Lassale-Haus Edlibach

Das Lassalle-Haus, Edlibach aus dem Jahr 1969 ist einerseits ein gemeinnütziges Bildungsinstitut mit einem breiten Kursangebot und ist zusätzlich das Haus des Jesuitenordens in der Schweiz. Der verwinkelte Betonbau gilt als eines der Meisterwerke der «harmonikalen Architektur» von André Studer und steht unter Denkmalschutz. Um den Gästen eine zeitgemässe Hotellerie zu bieten, war der Einbau von Nasszellen in den einzelnen Zimmern ein zentrales Thema.

«Schützenswertes Objekt der Moderne»

Wir durften den sanften Eingriff mit einer darauf abgestimmten Signaletik begleiten und auch die gesamten Beschriftungselemente mit der notwendigen Rücksichtnahme auf die Architektur umsetzen.

Impressionen